Montag | 22.1.2018 14:44 | Namenstag: Zora

Studienka

Studienka

Gemeinde Studienka liegt auf einem Flachlandgebiet der Borská– Niederung und sie ist mit Wäldern umgeben. Die Gemeinde wird zum ersten Mal im Jahr 1952 unter dem Namen Hausbrunn erwähnt. Durch die Übersetzung des Namens aus der deutschen Sprache enstand die heutige Benennung. Auf dem Gemeindegebiet standen Kohlenwerke, die jedoch in der Hälfte des 19. Jahrhunderts überflutet wurden. Die Einwohner lebten von der Landwirtschaft, vom Ölschlagen aus Lein, vom Weben der Hanfleinwände, der Korbflechterei und vom Harzbrennen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde gehören die Barockkirche des Königs Hl. Stefan mit einer Schutzmauer aus dem Jahr 1688 und der Barockglockenturm aus dem 18. Jahrhundert. Südlich der Gemeinde fließt das Flüsschen Rudava. Von der östlichen und der südlichen Seite grenzt das Gemeindegebiet mit dem Militärgebiet Záhorie, auf der nördlichen Seite befindet sich das Naturschutzgebiet Záhorie. Durch Studienka führt ein touristischer Weg (rote Markierung), der durch die Wälder der Borská Niederung führt. Der Weg beginnt in der Gemeinde Závod und führt über Studienka und Lakšárska Nová Ves nach Senica weiter. Die Umgebung von Studienka ist als ein Pilzsammlergebiet bekannt. Durch Studienka führt die zyklotouristische Strecke von Malacky nach Senica.

Zugriffe gesamt
Sport (111262x)
Sehenswertes (71122x)
Diskussion
Umbau des Bahnhofs
Desorientierung Straßennamen