Mittwoch | 17.1.2018 23:00 | Namenstag: Nataša

Kostolište

Kostolište

Kostolište befindet sich auf der Borská- Niederung 1 km westlich von Malacky entfernt. Erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1206. Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden die Reste einer römisch-barbarischen Siedlung gefunden. Archäologische Funde beweisen auch die Anwesenheit der Kelten. Die Gemeinde hieß bis zum Jahr 1948 Kiripolec. Die ursprünglich gotische Kirche aus dem Jahr 1503 wurde im 17. Jahrhundert im Renaissancestil umgebaut. Das Altarbild aus dem Jahr 1930 ist ein Werk des Martin Benka (1888-1971), der in Kostolište geboren wurde. Benka gehört zu den bedeutendsten slowakischen Malern des 20. Jahrhunderts. In Kostolište befindet sich ein Gedächtniszimmer, wo man auch seine Werke und persönliche Sachen sehen kann.

Durch Kostolište führt die zyklotouristische Strecke Záhorská cyklomagistrála.

Zugriffe gesamt
Sport (111229x)
Sehenswertes (71094x)
Diskussion
Umbau des Bahnhofs
Desorientierung Straßennamen